Agriturismo Sa Mandra – Alghero (BBBBB)

Agriturismo Sa Mandra – Alghero

Strada Aeroporto Civile Pod. 21, Alghero

 17.04.2009

Vorweg: Aufmerksame Leser werden feststellen, dass einige Passagen direkt aus meinem Beitrag zu Agriturismo Barbagia herauskopiert sind – dazu stehe ich! Wenn man hier keinen Tisch bekommt – ist uns diese Ostern passiert – sollte man es einfach mal dort versuchen.

Das Lokal befindet sich direkt an der Straße von Alghero und ganz zum Flughafen – ist gleich wenn man den Flughafenparkplatz verlässt schon ausgeschildert. Es gibt einen erstaunlich großen Parkplatz – der an Feiertagen voll ist. Sa Mandra ist ein alter sardischer Bauernhof – uriges Haupthaus mit halboffenem Innenhof – umgeben von einer parkartigen Grünanlage mit Schildkrötenteich und schattigen Baumgruppen zum Flanieren.

Das kann man tun während man auf einen Tisch wartet – dazu gibts ein Glas Prosecco und etwas Käse auf die Hand.

Sobald man seinen Tisch zugewiesen bekommen hat, bekommt man das Menü des Tages:

Ein einfach aber lecker-deftiges Menü aus vielen kleinen Gängen, angefangen bei verschiedenen Schinken (diverse), Käse (Frischkäse, Pecorino etc.), Pasta (verschiedene mit Hackfleisch, mit Ricottafüllung und Kräutersauce), Fleisch (Haxe, Schweinefüsse, Schweinerüssel in Tomatensugo, Leberragout etc.), Salat, Dessert (süße Pasta mit Frischkäse-Limonenfüllung und Honig), Digestif (Grappa & Co), Caffe… man sollte nicht den Fehler begehen, im ersten Hunger zuviel Brot zu essen – das rächt sich später. Wenn man aufsteht ist man voll – wunschlos.

Dazu gibt´s einen Krug namenlosen Rotweins der Region (der Farbe nach ein Cuvée mit Merlot) – der bei Bedarf aufgefüllt wird.
Das ganze streckt sich über einen Zeitraum von ca. 3 Stunden – man geniesst also ohne Hast – ggf. kann man zwischendurch vom Tisch aufstehen und etwas durch den Garten flanieren, bis man wieder “aufnahmebereit” ist.

Wenn man dann noch das Glück hatte, dass das Wetter schön ist und man einen Tisch auf der hübsch überdachten Terrasse bekommen hat, so garantiere ich eine tolle, stimmungsvolle Esserfahrung.
Preis liegt bei ca. 30€ pro Person.
Bedienung ist schnell und freundlich.

FAZIT:
Fröhlich-geniesserische Inszenierung sardischer Lebensart zum fairen Preis – glücklich wer an einem sonnigen Feiertag eine Reservierung hat!

P.S.: Mein 100. Beitrag – Juhu!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s