Gennaro´s – Sachsenhausen (BBBB_) Der Lieblings-Italiener

Gennaro´s – Sachsenhausen

Kennedyallee 129.
Sportclub SAFO
60596 Frankfurt/Main.

Tel.: 069 – 638241
Email info@gennaros.de

Gennaro’s ist umgezogen. Ich hatte diesen Beitrag ja ewig nicht aktualisiert *abstaub* *hust* – obwohl ich inzwischen doch eineige Male dagewesen bin. Na und letzte Woche hatte ich dann einen Schrecken bekommen, denn Gennaros ist von einem Monat auf den anderen… weg gewesen. Naja – normalerweise würde ich deswegen kein großes Geschrei machen, aber hier mache ich eine Ausnahme, da Gennaro trotz Allem (ewig lange Wartezeiten, sobald das Restaurant voll ist, insb. wenn eine größere Gruppe da ist – und man selber nicht dazu gehört) einer meiner Lieblings-Italiener in Frankfurt ist. Ich will mal hoffen, dass er an der neuen Adresse eine größere Küche hat, denn das löst vllt das vorganannte „Lahmarschigkeits-Problemchen“. Sollte das der Fall sein – ich werd’s bei Gelegenheit mal ausprobieren – dann könnte er sich sich sein fünftes „B“ verdienen! …mal sehen. 😉

07.11.2008

Tja – ich habe mal wieder einen Trauerfall in meinem Gastrononiepantheon zu verzeichnen: Das Athenaeum gibt´s nicht mehr. Schade.
Kürzlich war meine Frau Mama kurzfristig zu Besuch gewesen und ich dachte das wäre doch eine gute Gelegenheit bei mittlerem Preis gut griechisch zu essen. Wir sind also rein und ich fragte die Bedienung, ob sie sich eigendlich die Küche mit dem benachbarten Parthenon teilen (das hatte mich schon immer interessiert, weil ich wusste daß der Besitzer der gleiche ist). “Aber nein! Natürlich nicht!” (Ich und mein loses Mundwerk) ”…aber der Besitzer ist doch der gleiche?!” “Schon seit Monaten nicht mehr!” – ehrlich – mir war nichts aufgefallen, als wir reinkamen! “Wollten Sie jetzt griechisch essen?” (hm – ich war zwar derjenige, der ins Fettnäpfchen getreten ist, aber da hat mir der Kellner leid getan…). Naja, ich mach´s kurz: Wir sind natürlich geblieben.

Auf der Speisekarte fiel mir jetzt auch auf, daß das Restaurant jetzt Gennaro´s hieß und die Gerichte plötzlich italienisch waren statt griechisch. OK – aber ansonsten ist die Deko noch immer so dezent, gemütlich und geschmackvoll wie früher.
Hab mich für das Tagesgericht entschieden:

Vorneweg gab´s einen “Gruß aus der Küche” – eine Bohnensuppe mit Trüffelöl und feinem Rosmarinaroma… einfach lecker.
Danach frische Pasta mit pikanter Tomatensoße – frisch – toll.
Hauptgang: Schwertfischsteak – genau auf dem Punkt (was bei Schwertfisch wiklich nicht leicht ist), d.h. so gerade eben in der Mitte NICHT ganz roh. Perfekt.
Danach – nicht originell, aber nach diesem Essen wollte ich nichts mehr riskieren: hausgemachte Pannacotta. Das geht immer.
Dazu ein leichter offener Weisswein. Und weil man nach dem Essen keine Rose für die Dame auftreiben konnte, wurden wir noch auf einen Digestif eingeladen.

Ich habe schon lange nicht mehr so gut gegessen. Der Service war einwandfrei. Preis für zwei Personen: knapp 90€.
Zugegeben – ich hatte eher ein “günstigeres” Essen geplant – aber Mutti war´s zufrieden und ich auch.

FAZIT:
Wirklich ausgezeichnete italienische Küche. Eine gute Weinauswahl. Gemütliches, warmes Ambiente. Sehr guter Service. Preise: oberes Mittelfeld (ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis!). Macht das – mein Tipp!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s