Hoppers – Sachsenhausen (BBBBB)

Hoppers – Sachsenhausen

Schneckenhofstr. 8, 60596 Frankfurt am Main

 15.10.2007 (aktualisiert am 07.07.2008)

Ist es Euch schon mal so ergangen, dass Ihr nach längerer Zeit wieder an einen Ort gekommen seid, der mal total super war? Und dann wart Ihr später wieder da und alles sah fast aus wie früher – aber eben nur fast? Und alles ist fast so toll wie früher – aber eben nur fast? Ja fast – die Beleuchtung im Hoppers ist nicht mehr so finster und unzureichend wie früher. Die ist jetzt eher raffiniert und freundlich – wirkt nur etwas dunkel, aber wie durch ein Wunder kann man jetzt an jedem Punkt im Raum die Karte lesen.

Der Barmann ist auch nicht mehr lang, dünn, schweigsam und ungesund blass, sondern nett, serviceorientiert, gesund, sportlich, gut gelaunt. Die kindischen „Strong Cocktails“ – der Petrifier, der Pangalaktische Donnergurgler und Dr.Dingsbums-Rest-hab-ich-vergessen sind von der Karte gestrichen worden („Wir hatten Ärger mit einigen Gästen“) – gibt´s jetzt nicht mehr. Schade – ich bin nämlich auch manchmal kindisch.
Und dass es mal drei verschiedene Variationen von Pisco Sour gab – wen juckt´s? 98% der Kundschaft kennt nicht mal eine.

Also ganz klar: Der Neue, bzw. die Neuen (will die Frau nicht unterschlagen) kennen beide ihr Fach – die machen´s bestimmt genauso gut wie ihre Vorgänger. Die Beleuchtung ist besser jetzt – man sieht viel mehr. Das mit dem Donnergurgler – ja, das war vernünftig: Nicht jeder hört –wie ich- nach dem zweiten auf. Die dicke, speckige, abgegriffelte Fibel, die fast aussah als wär sie noch auf Che Guevaras Schreibmachine getippt worden, wurden ersetzt durch nett laminierte und grafisch hübsch gestaltete Menüs – ok, die waren überfällig. Einige Seiten waren schon kurz vorm auseinanderfallen und wurden nur noch vom festen gemeinsamen Willen von Gästen und Barmann zusammengehalten.

Lirum Larum Löffelstiel – es ist halt nicht mehr „mein“ Hoppers. Sobald ich herausgefunden habe wie das bei Qype funktioniert, werde ich mein Lieblingsort-Herz entfernen.
Und nicht falsch verstehen – Hoppers ist nach wie vor die Bar mit der umfangreichsten Cocktailkarte, die ich in Frankfurt kenne! Naja – und meine 5-Sterne-Wertung lasse ich natürlich auch stehen, aber mein „Herz“ haben sie verloren.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s