Metropol Kaffeehaus am Dom – Altstadt (BBBBB)

Metropol Kaffeehaus am Dom – Altstadt

Weckmarkt 15, 60311 Frankfurt am Main

 05.11.2007 (aktualisiert am 14.05.2009)

+++ Update +++
Gestern bei der kurzfristig hier “notgelandeten” QCN habe ich zum ersten Mal ´richtig´ im Metropol gegessen – was soll ich sagen – war nicht schlecht… geht aber besser. Kein Parmesan, sondern Emmentaler auf der Pasta – ausserdem ein wenig zu ölig das ganze. Danach die Rhabarbertiramisu war lecker und nett arrangiert.
Alles in Allem ein gutes, aber nicht überdurchschnittliches Essen. Warum lasse ich meine 5-Sterne-Wertung also stehen? Weil es nicht das “Metropol RESTAURANT am Dom” heisst, sondern das hier ist ein KAFFEEHAUS. Wir haben es nur zweckentfremdet: Hier muss man frühstücken (wie ein König), Kuchen essen, Tee oder Kaffee trinken. Alles andere ist nur “on top”.

+++ 09.11.2007 +++
Tja – also das Metropol ist wohl die angenehmste Weise ein Wochenende zu beginnen -> ich verweise hier nur auf das vegetarische Schlemmer-Frühstück für zwei!
Im Sommer ist die Innenhof-Terrasse einfach klasse! Kein Strassenlärm, Bisschen Natur, Spielende Kinder, Gesprächsfetzen von anderen Tischen… einfach eine tolle, lockere, sommerliche Atmosphäre. Das kommt wohl auch von den Leuten hier – die Bedienung hat einen leichten Öko-/Müsli-Touch und die Bestellungen dauern eben so ihre Zeit. Und das Publikum – ganz durchwachsen – kein stumpfes Disco-Volk, keine coolen Trendsetter – eher intelektuell angehaucht (aber nur leicht – keine Angst).
Alles was man hier bekommt ist gut, lecker & reichlich. Wechselnde Tageskarte – lecker. Selbstgebackener Kuchen – auch lecker.

Das Metropol sieht von aussen nach gar nix aus und liegt hinter dem Dom eher versteckt – aber lasst Euch nicht täuschen – es ist alles andere als ein Geheimtipp. Samstags und Sonntags vormittags kanns schon mal passieren, dass man nicht sofort einen eigenen Tisch bekommt – ganz zu schweigen von einem am Fenster! Da die Leute hier aber in der Regel (wie oben schon angedeutet) sympatisch sind, finde ich es ab & zu ganz nett bei Fremden am Tisch Asyl zu suchen. 😉

Ach so – gegen Herbst bekommt man für die Terrasse eine Decke, aber das hab ich Weichei noch nie probiert (der Kaffee kühlt so schnell aus). Naja – und im Winter muss man sich halt reinsetzen – da ist ne Menge Platz. Ist auch gemütlich da.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s