Restaurante Traça – Porto (BBB__)

Restaurante Traça – Porto

Largo de Sao Domingos 88, 4050-545 Porto

 26.09.2011

   

La Traça ist mir beim Bummel durch die Altstadt von Porto aufgefallen – direkt gegenüber der Börse und vom Layout her gleich irgendwie interessant: Man betritt das Restaurant im Empfangsbereich, der ausser der Kasse und einer wirklich kleinen Bar nur einen Stehtisch mit Barhockern für acht Personen beherbergt.

Traca

Ausserdem ist der Empfangsbereich der Treppenabsatz von dem aus eine Treppe nach unten in den kleineren Gastraum mit fünf(?) Tischen und eine nach oben in einen Gastraum mit sieben(?) Tischen führt.

Traca

Na egal – jedenfalls habe ich für den selben Abend einen Tisch Tisch reserviert – sozusagen persönlich ins Reservierungsbuch diktiert: 20:30 Uhr, Tisch für zwei Personen. So weit so gut.
Am selben Abend, 20:30 Uhr: Draussen spärliches Laternenlicht, im Restaurant warme Beleuchtung und in der Luft schwebt leise Musik – und wir wurden an den Stehtisch im Empfangsbereich geparkt. Irgendwie hatten sie es tatsächlich geschafft die Reservierung zu verschusseln. Nicht dass man mir das gesagt hätte – das habe ich mir in der knappen Stunde am Stehtisch so zusammengereimt. Keine Entschuldigung, kein Warte-Aperitif aufs Haus. Nur unsere Bestellung wurde dann schon mal aufgenommen. Ich war sauer! Am Liebsten wäre ich einfach gegangen, aber in Porto im August ist es garnicht so einfach ein nettes Restaurant zu finden. Also… Bonusmile hat die Backen zusammengekniffen und sich geärgert – eine Stunde lang.
Dann wurde ein Tisch frei – im unteren Bereich. Dort sitzt man aufgrund der steilen Straße etwas unter Straßenniveau. Eine lustige Perspektive.

Traca

Sobald wir saßen, stand schon unser Salat auf dem Tisch (Kunststück – war ja schon vor einer halben Stunde bestellt).

Traca

Salat war recht groß, aber unspektakulär (hat geglänzt also ob man ihn mit Öl besprüht hätte – haben sie wohl auch). Kaum war der Salat gegessen – zapp – schon war Bonusmiles’ Roballo mit Erbsen gedünstet da.
Meine Begleitung – Spanierin – hat sofort mit bemängelt, dass man, wenn man einen Fisch in Flüssigkeit gart, der Geschmack im Sud und nicht im Fisch ist. Und da hat sie Recht. Trotzdem hatte man mir keinen Löffel gegeben. Hm…

Traca

Einen Lichtblick gab es allerdings – der Kellner gab sich wirklich sehr Mühe uns bzgl. Wein der Region zu beraten. Er kannte sich sehr gut aus und seine Empfehlung schmeckte ausgezeichnet (leider hab ich sie vergessen).

Auch was das Dessert anging, bin ich der Empfehlung der sehr bemühten Bedienung gefolgt und wurde mit einer Dreierlei-Schokoladen-Torte bestehend aus reiner Sünde belohnt. Sehr lecker.

Traca

Insgesamt also ein etwas durchwachsenes Erlebnis, preislich in der gehobenen Mittelklasse:

Location: xxxx
Organisation: x
Essen: xxx
Dessert: xxxx
Service: xxxx

FAZIT:
Wenn man in der Nähe ist, kann man das machen – wirklich ein hübsches Restaurant. Das Essen ist nichts Besonderes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s