Miriot – Gràcia (BBBB_) Sommerleicht brasilianisch

wpid-vk-miriotgracia.jpgMiriot – Gràcia (BBBB_)
Carrer de Francisco Giner, 54
08012 Barcelona
Tel.:+34 93 368 26 08
http://www.miriot.com

Ein nettes, kleines, brasilianisches Restaurant, in dem man wirklich gut essen kann. Die Preise sehr fair, aber in der Organisation knirscht es noch erheblich. Trotzdem reicht es schon für eine kleine Empfehlung von meiner Seite. Tipp.

Barsilianisch – hatte ich schon länger nicht mehr (auch weil es in Frankfurt m.E. keinen guten Brasilianer gibt). Miriot ist gleich um die Ecke vom Rathaus von Gràcia und scheint noch ziemlich neu zu sein – letzte Woche hab ich beim Vorbeigehen kurz reingeschaut um eine Karte mitzunehmen und da hat es noch irgendwie ‘nach IKEA’ gerochen (kann aber auch sein, dass sie nur renoviert haben). Umso erstaunlicher, dass es inzwischen bei Tripadvisor u.ä. bereits etliche Bewertungen gibt – deren Urteile teils erheblich auseinander gehen.

Egal – gur dass ich die KArte mitgenommen hatte, denn dann kann man ja mal anrufen und für heute abend reservieren, oder? Gute Idee! …..geht aber leider keiner dran. Schade. Na dann schauen wir mal auf der Website, die sie angegeben haben – da kann man ja vielleicht auch reservieren?! Man kann! Supi – also für heute abend, 21:00 Uhr, zwei Personen. Email-Bestätigung kommt sofort. Oder? Hmnaja – genau genommen ist das nur die Bestätigung, dass der Wunsch registriert wurde. Dass man jetzt einen Tisch hat steht da ausdrücklich nicht drin. Huh?!

Bonusmile & Begleitung sind aber Optimisten und kommen trotz hartnäckig ausbleibender Reservierungs-Bestätigung – oder Absage – zur avisierten Zeit zum Restaurant. Der Eingangsbereich – und überhaupt das ganze Lokal wirken modern, neu und sauber. Logisch – das sie renoviert hatten wusste ich ja schon: Helles Kiefernholz, alles quadratisch und schlicht. An den Wänden ist teilweise das Mauerwerk offengelegt – ist ja gerade in Mode – und die Tische und Stühle machen sogar nicht nur einen schlichten, sondern sogar fast schon einen etwas billigen Eindruck. Der Tisch war dann auch tatsächlich kein Problem. Wie? Und unsere Reservierung? Online-Reservierungen für den gleichen Tag – naja – das haben sie noch nicht nachgeschaut. *smile*

wpid-miriotgracia10.jpg

So – der interessante Teil: Blick in die Karte: kurz, knackig, interessant – und eigentlich garnicht teuer. Leider sind noch kaum andere Gäste da, bei denen man unauffällig spicken kann.

Die freundliche Bedienung ist sofort da, als der letzte (ich) die Karte schließt.

Getränke: 2x Radler (vorgemixt, direkt aus der Pulle) 1x Cola (Dose – auf Wunsch mit Eis)

Als Vorspeisen hatten wir:

  • Ous estrellats amb Patates i pernil (die katalanische Variante eines Bauernfrühstücks) – das ist ein einfaches Gericht, dass sie gut, lecker und auch nett für das Auge machen. Und zwar eine gewaltige Portion, die allerdings -Fairness- mit 20 Minuten Verspätung nach den anderen beiden Vorspeisen eintraf.
  • Cascata de tomàquet i tonyina amb mostassa. Ein sehr origineller Tomatensalat-Turm. Frisch, lecker, hübsch und ebenfalls eine ganz “erwachsene” Portion.
  • Patates festival – das war meins – fand ich sehr sommerlich. Kalte, mit Nelken gespickte Pellkartoffeln mit einer Art Pesto. Überraschend lecker und schön frisch! Und auch hier wieder: Sehr hübsch anzusehen. 🙂

Hauptgerichte der heutigen ‘Bonusmile-Troika’:

  • Mini-Hamburger mit Foie und Brie. Ein Teller wie gemalt. Hamburger innen sehr schön rosa. Passte geschmacklich sehr gut zur Foie-Creme! Kurioserweise fand ich hier die Portion – insbesondere im Vergleich zur Vorspeise – überraschend klein.
  • Moqueca de gambes mit Reis, erinnerte mich zuerst vom Aussehen an ein Thai-Curry. Es war aber zurückhaltender gewürzt, so dass der Eigengeschmack der Gambas sehr gut herausgekommen ist. Durch etwas Lemongrass hatte da Gewricht ausserdem noch eine angenehme Frische.
  • Bonusmile selber hatte sich auf Empfehlung der Bedienung für Picanha a la planxa amb vinagreta, farofa und Reis entschieden. Minuten-Steaks – die genau wie gewünscht – sehr schön auf den Punkt gebraten waren. Dazu eine Art “Paniermehl”, das man glaube ich mit Speckwürfeln und etwas Parmesan kurz in der Pfanne geschwenkt hat (vielleicht muss ich das nochmal genau nachschlagen) und eine lecker frische Vinaigrette. Die Steaks werden mit dem “Paniermehl” und der Vinaigrette vermischt und man bekommt ein relativ leichtes, sommerlich frisches Fleischgericht. Mal abgesehen davon, dass das Fleisch ziemlich fett war, eine tolle Sache!

Als Finale 2x Mango-Suppe mit Kokoseis und eine Caipirinha.

  • Mango-Suppe mit Eis nicht zu süß und ein schöner, frisch-fruchtiger Abschluß
  • Caipirinha, war auch sehr gut, kam allerdings wiederum mit 20 Minuten Verspätung

Insgesamt sehr Jahreszeitgemäße Karte und man merkt, dass man hier sehr sorgfältig kocht und sich auch um die Präsentation Gedanken macht – ohne dabei zu übertreiben.

Gekostet hat uns das ca. 30€ pro Person. Kommt mir günstig vor.
Ich muss allerdings feststellen, dass es im Service (oder in der Küche?) noch erheblich knirscht. Nicht nur wegen einzelnen verspäteten Gängen, sondern auch wegen Reservierung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s