El Disbarat – Gràcia (BBBB_) Macht von draussen nicht viel her, aber sie haben’s drauf

vk-Disbarat02Immer wenn mir ein Restaurant richtig gut gefällt, gebe ich mir auch besonders viel Mühe. Deswegen diesmal auch etwas ausführlicher und mehr Fotos als sonst: El Disbarat (= Die Dummheit) hat mich positiv überrascht! Wirklich stimmungsvoll und gemütlich, das Essen ist sorgfältig zubereitet und der Service schnell, freundlich und unaufdringlich. Preise finde ich nicht billig, aber fair. Zu einem echten Lieblingsrestaurant fehlt mir nur noch ein winziges Quentchen Kreativität. Tipp!

Im Grunde sollte ich nicht erstaunt sein, dass mich Gràcia mal wieder überrascht hat. Denn an Disbarat muss ich schon öfters vorbei gelaufen sein – kann mich aber nicht dran erinnern. Und das ist vielleicht auch das Problem mit El Disbarat: Das Restaurant sieht von aussen eher etwas trüschig bis spelunkig aus. Wenn man aber erstmal drin ist, sieht man, dass der Gastraum sehr sorgfältig und sauber renoviert ist. Es sieht nur auf den ersten Blick altmodisch aus – bei genauerem Hinschauen ist es sehr gemütlich – und sogar etwas bunt und stimmungsvoll. Ich vermute, dass Disbarat daher vor Allem von Stammkundschaft lebt – zu der ich jetzt wohl auch gehören könnte.

Disbarat02Aber eins nach dem Anderen.BM war an einem Feiertag da und das Menü daher natürlich etwas teurer: 22,50€. Da ist dann allerdings auch eine 0,7er Flasche sehr trinkbarer Hauswein dabei.

Beim Menü selber hat man viele Variationsmöglichkeiten. BM hat sich für traditionellen Paprika-Thunfisch-Salat entschieden, der sehr fotogen in Zylinderform daherkommt. Die Portion ist aber bei aller Ästhetik ganz ordentlich. Die anschließenden gebratenen Artischockenherzen fallen in dieser Beziehung etwas ab – und waren auch etwas –äh- spelzig… naja.

Disbarat21Die anschließende Matalagana (=Appetitverderber) hat es aber wieder mehr als ausgeglichen: Wundervoll auf den Punkt gebraten (was ich besonders bei nicht so dickem Fleisch sehr zu schätzen weiss). Und natürlich schmeckt es von einem echten Holzkohlengrill nochmal besser – und in El Disbarat haben sie einen. A propos Matalagana – das Fleischstück, das hier verwendet wird heisst Entraña und das ist fast identisch mit Entrañas, was auf Spanisch Innereien bedeutet. Auch viele Spanier, bzw. Katalanen verwechseln das wohl oft und bestellen es deswegen nicht. Ein Fehler, denn Entraña ist ein sehr zartes Rinderfilet und die meisten, die es einmal gegessen haben, bestellen es immer wieder.

Dazu selbstgemachte Pommes Frites (eigentlich Ehrensache – obwohl das in manchem Frankfurter Restaurant anders gesehen wird…).

Als Abschluss Racuit amb Mel – da gibt’s im Grunde nichts falsch zu machen – und das haben sie auch nicht! Yummy!

Ich habe auch noch ein Foto vom Arroz Negro von BMs Begleitung dazu getan – wer sich auskennt, weiss, dass er genau richtig aussieht. 😉 …und lecker war er auch!

Der Service war unsichtbar und gut. Besser geht’s eigentlich nicht! Ich glaube ich kann El Disbarat mit gutem Gewissen empfehlen: Tipp! Und ich selber war sicher auch nicht zum letzten Mal da.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

El Disbarat
Carrer del Montseny, 14
08012 Barcelona

Tel.: +34 932 371 113
http://www.eldisbarat.com

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s