Reishut Restaurant – Bahnhofsviertel (BB___) Ein Chinese, ein Tee, eine Tasse.

Der Reishut ist billig – aber eben auch billig. Die Karte ist für meinen Geschmack zu klein und unoriginell um das Lokal aus dem Meer kleiner, billiger Unterliga-Chinesen hervorzuheben und für die muffelige Bedienung fällt mir keine Entschuldigung ein. Die Preise scheinen sehr niedrig, aber das wird offensichtlich bei den Zutaten wieder eingespart. Die Portionen sind nicht übergroß, aber ok und vom optischen Eindruck her sogar ganz nett anzusehen. Geschmacklich wird der positive Eindruck allerdings nicht eingelöst. Schade. Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass dieses Konzept auf die Dauer tragfähig ist.

Advertisements

Hola Katalanische Republik – Demo auf dem Frankfurter Paulsplatz

Die Katalanische Republik hat sich den Frankfurtern am vergangenen Samstag auf dem Paulsplatz vorgestellt. Die Reaktionen der Passanten haben ein interessantes Schlaglicht auf die Stimmungslage einer meiner beiden Städte geworfen… Ob man die katalanische Unabhängigkeit jetzt gut findet oder nicht, das ist natürlich jedem selbst überlassen. Aber immerhin machen sich nun auch mal einige Frankfurter…

Wacker´s Kaffee Geschäft – (BBBB_) „Made in Frankfurt“ – uncool aber Kult

Wacker’s Kaffee ist so frankfurterisch wie Gref Völsings, Frau Rauscher oder Goethe. Allerdings im Gegensatz zu Goethe, noch lange nicht tot! Nicht cool, aber dafür gut, schnell, preiswert und typisch. Do it! Wenn sich in Frankfurt bei Regen und Kälte einige Gestalten in einer Hausecke zusammendrängen – tja – dann befindet man sich entweder im Bahnhofsviertel…

Strahmann Feinkost – Innenstadt (BBBBB) Sandwichmania!

Für mich ist Strahmann der “Gold-Standard” für Sandwiches. Ausserdem sind sie flott, schnell, super-zentral und preiswert (nicht unbedingt billig). Strahmann versucht auch nicht mehr zu sein als sie sind – nämlich ein hemdsärmeliger, solider und guter Take-Away für Leute, die nicht viel Zeit haben, aber trotzdem nicht schlecht essen wollen. Absoluter Tipp, Fave & glatte, verdiente “5-B”!

Maredo – Innenstadt (BB___) 80ies-Kantine mit Ausblick

Objektiv gibt’s am Maredo nicht wirklich viel auszusetzen, ausser dass er einfach ungemütlich ist (oder liegt’s an mir, dass ich mich mit diesem altbackenen 80er-Style und den kahlen, kantinenartigen Raum nicht gewöhnen kann?). Das Essen ist ok – auch wenn ich vom „MAREDO-Burger“ irgendwie enttäuscht war. Immerhin ist das ihr ‚Flagship-Burger, oder?!?